Los Angeles Urlaub – drei Wochen in der Stadt der Engel

Los Angeles Urlaub

Ein Los Angeles Urlaub verändert Dich. Bist Du bereit für die pulsierende Stadt?

Reise nach Los Angeles
Eine Reise nach Los Angeles – in die magische Stadt

Los Angeles lockt mit ganzjährig schönem Wetter, Palmen, attraktiven Menschen und Stars. Aber ist die Realität so gut wie das Klischee? Spoiler: Sie ist noch viel besser! Komm mit mir auf einen Los Angeles Urlaub und entdecke eine der spannendsten Städte der Welt.

Die Ankunft am LAX

Mein Los Angeles Urlaub war nicht nur meine erste Reise, die ich allein angetreten bin. Ich war auch das erste Mal in den USA. Kurz nachdem ich am LAX – dem größten Flughafen von Los Angeles – aus dem Flugzeug marschiert bin, habe ich aber gemerkt, dass ich nicht lange alleine bleiben würde. Die Hemmschwelle, hier Fremde anzusprechen, scheint gering bis nicht-existent zu sein. Ständig kamen lächelnde Gesichter auf mich zu und fragten, ob ich Hilfe benötige, wie es mir geht, wo ich herkomme.

Obwohl ich meine Reise nach LA herzlich unvorbereitet angetreten bin, konnte ich mich dank den Ratschlägen freundlicher Fremder schnell zurechtfinden. Ich schnappte mir nach einer kurzen Shuttle-Fahrt mein erstes Uber, das mich zu meinem Airbnb brachte.

Wohnen in LA – alles ist weit weg

Wer schon einmal das Glück hatte, in Los Angeles Urlaub machen zu dürfen, weiß, dass die Stadt unfassbar groß ist. Hier gibt es kein einziges Stadtzentrum. Die Hotspots befinden sich überall über die Stadt verteilt. Bist Du gerade zum Beispiel im Central LA, brauchst Du je nach Verkehrslage 30 bis 60 Minuten. Ein Klischee der Angelenos ist deshalb, dass keiner aus dem Nebenort gedatet wird. Was zunächst hart klingt, ist durchaus nicht unberechtigt: Der Verkehr in Los Angeles ist so schlecht wie in kaum einer anderen Stadt. LA ist bekannt für die langen Zeiten, die Menschen hier in ihren Autos verbringen.

Trotz der angespannten Verkehrslage wird auch jedem Touristen geraten, ein Auto zu mieten. Vor meiner Reise nach LA habe ich blauäugig gedacht, ich könnte auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln herumfahren. Als ich dann gemerkt habe, dass ich für eine 26-minütige Autofahrt ca. zwei Stunden mit dem Bus benötige, habe ich mich doch umentschieden. Mein gemieteter Toyota Prius war teuer, kompakt und verlieh mir ein Gefühl von absoluter Freiheit.

Die Skyline von Downtown LA
Die Skyline von Downtown LA

Tatsächlich verbrachte ich gerne täglich meine ein bis zwei Stunden im Auto. Ich konnte mich so wie ein echter Angeleno fühlen und die Welt um mich herum erkunden. Während der Fahrten über die Free Ways in Los Angeles konnte ich das Flirren der Stadt fühlen und den ein oder anderen Blick auf die Skyline von Downtown LA erhaschen.

Los Angeles Urlaub – jeder ist attraktiv

In Los Angeles wohnen Stars und jeder ist attraktiv – so zumindest das Klischee. Die Erkenntnis vor Ort zeigt: Es ist nicht ganz weit hergeholt. Selbstverständlich leben auch hier genug Normalsterbliche wie überall anders auf der Welt. Gerade in den beliebten Hotspots wie Santa Monica, Venice und Beverly Hills drängte sich mir die steigende Attraktivität der Passanten nahezu auf.

Warum sind Menschen in LA attraktiver? Hier spielen vermutlich verschiedene Faktoren hinein. Zum einen ist das Wetter in Los Angeles ganzjährig gut, sodass stets viel Haut gezeigt wird und auch der Strand in jeder Jahreszeit genutzt wird. Der sogenannte Beach Body ist hier also mehr ein ganzjähriges Phänomen.

Das Wetter in Los Angeles lädt zum Sport ein
Das Wetter in Los Angeles lädt zum Sport ein

Zum anderen passt Attraktivität zum Spirit der Stadt. Hierhin strömen motivierte Menschen, die viel in ihrem Leben erreichen möchten. Sie scheuen sich nicht davor, hart zu arbeiten – und das scheint auch für ihren Körper zu gelten. Los Angeles ist zudem gesundheitsbewusst wie kaum eine andere Stadt. Du kannst Dich an jeder Ecke gesund ernähren und an zahlreichen sportlichen Aktivitäten teilnehmen. Ein so buntes Angebot motiviert – in Kombination mit dem ständigen Sonnenschein – zu einem ausgewogenen und aktiven Lebensstil.

Los Angeles – Gespräche, Handynummern, Dates

Die Menschen in Los Angeles sind unfassbar offen. Ich wurde in nahezu jedem Café oder Restaurant angesprochen. Dadurch habe ich spontan Lunch Bowls mit Fremden gegessen, die ich nun Freunde nenne und Almond Lattes mit einem unverschämt gut aussehenden Herrn getrunken, mit dem ich nächsten Monat in den Urlaub fliege. Die Gespräche schienen in der Stadt der Engel ganz anders zu fließen, als ich das aus Deutschland gewöhnt war. Vielleicht liegt es daran, dass Angelenos besser im Networking sind, vielleicht auch an dem Selbstbewusstsein, dass ihr Sixpack ihnen gibt, das sich unter ihrem Shirt versteckt.

Almond Lattes in LA
Almond Lattes in LA

Mit den Tipps einen Locals durch den Los Angeles Urlaub

Mein Los Angeles Urlaub wurde von einem kurzen Abstecher nach Denver unterbrochen, wo ich ein Wochenende mit einem Freund verbracht habe. Kurz vor meinem Rückflug nach LA saß ich am Gate im Flughafen Denver und wartete darauf, boarden zu können. Auf einmal schien die Welt verrückt zu spielen: Ein Doppel-Regenbogen erschien am Himmel und wenige Minuten später kündigte die Flugbegleiterin über den Lautsprecher einen Sturm an, durch den mein Flugzeug fliegen würde. Der attraktive Fremde neben mir beugte sich zu mir rüber, grinste mich an und murmelte mit einer tiefen Stimme: “Well that can’t be good”. Wir kamen kurz ins Gespräch, woraufhin er auf der Toilette verschwand. Danach haben wir uns aus den Augen verloren und ich boardete allein.

Nach einem völlig ruhigen Flug wartete ich am Ausgang des LAX auf das Shuttle zur Taxistation. Neben mir tauchte plötzlich der attraktive Fremde auf. Als er erfuhr, dass ich allein in LA war, bot er an, mir Empfehlungen für die Stadt zu schicken. Ich willigte dankend ein, unwissend, dass der Typ vor mir meinen Los Angeles Urlaub maßgeblich beeinflussen würde.

Local Tipps für LA
Local Tipps für LA

Es folgten nahezu tägliche Listen mit den angesagtesten Hotspots, Restaurants, Cafés, Bars und Sehenswürdigkeiten. Ich durfte nun jeden Morgen aufwachen und mich mit einem Blick auf mein Smartphone mit meinem heutigen Ziel überraschen lassen. Die Tipps einen Locals sind bekanntlich in jeder Stadt Gold wert – das gilt auch für eine Reise nach LA. An vielen der Orte, die ich auf diese Weise entdecken konnte, habe ich zudem immer wieder neue Menschen kennengelernt und Freundschaften geschlossen. Ich konnte Los Angeles von seiner schönsten Seite bewundern und mich in hippen Geheimtipps unter die Angelenos mischen.

Nach dem Los Angeles Urlaub – was bleibt?

Mein unfassbar schöner Los Angeles Urlaub musste irgendwann zuende gehen. Mit einem Herzen, das randvoll mit Erinnerungen an Tage und Nächte voller Leben gefüllt war und einem Leuchten in meinen Augen flog ich zurück nach Deutschland. LA hat mich nicht nur beeindruckt, die Stadt hat für mich regelrecht gestrahlt. Und das lag nicht an dem stetigen Sonnenschein oder den attraktiven Körpern um mich herum. Los Angeles hat ein besonderes Flirren, das vor Leben nur so tanzt. Gleichzeitig sind die Menschen freundlich, offen und unvergleichlich entspannt. Ich durfte hier viele faszinierende Persönlichkeiten kennenlernen, die mich verzaubert haben.

Also, was bleibt? Meine Reise nach LA hat mein Selbstbewusstsein auf ein neues Level gehoben. Ich bilde mir ein, dass sich auch mein Englisch und meine Networking Skills verbessert haben. Noch viel wichtiger sind aber die neuen Menschen, die es nun in meinem Leben gibt. Neue WhatsApp-Kontakte mit Nummern, die mit einer +1 anfangen, reihen sich in meinem Smartphone aneinander. Neue Bekanntschaften, die mich dann anrufen, wenn ich fast schon schlafe oder gerade erst aufwache. Neue Freunde, die hoffentlich lange bleiben.

Los Angeles, Du hast mich verzaubert
Los Angeles, Du hast mich verzaubert

Noch während meines Los Angeles Urlaub im Juni dachte ich, dass ich gerne wieder in die außergewöhnliche Stadt zurückkehren würde. Wie schnell das geschehen würde, wusste ich zu dem Zeitpunkt aber noch nicht: Ich habe gestern meine Flüge für Anfang August gebucht. Ich fliege zurück nach LA und fahre dort gemeinsam mit einem neuen Freund in den Yosemite National Park und dann nach Mexiko.

Los Angeles, Du hast mein Leben verändert.

Kommentar verfassen